Verwaltungshandeln in der Sozialversicherung: Von der klassischen zur risikobasierten Aufsicht

Art-Nr.: 978-3-96138-061-9
Autor/in: Linda Marienfeld
Seiten, Bindung: 202 S., Broschur
Jahr: 2018, Diss.
Preis: EUR 32.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Dieses Buch gibt einen fundierten Einblick in die Verwaltungspraxis der für die Vermögensanlage von Beitrags- und Steuermitteln durch Sozialversicherungsträger zuständigen Aufsichtsbehörde auf der Bundesebene, dem Bundesversicherungsamt. Zum einen wird somit ein bedeutender Bereich des Sozialstaates behandelt, der, abgesehen von der im Herbst 2008 aufgekommenen Finanzmarktkrise, vor der Öffentlichkeit eher geräuschlos verläuft. Zum anderen wird am Beispiel der empirisch sorgfältig dokumentierten Aufsichtspraxis des Bundesversicherungsamtes im Bereich Vermögensanlagen der Sozialversicherung herausgearbeitet, wie sich diese über einen Zeitraum von knapp zwei Jahrzehnten gewandelt hat und die Behörde hierdurch in eine neue, bedeutende Rolle hineingewachsen ist. Das vorliegende Buch leistet damit nicht nur einen Beitrag zum Verständnis sozialpolitisch relevanter, aber selten beachteter Entscheidungen, sondern beleuchtet auch die sich wandelnde Rollenverteilung zwischen staatlichen Instanzen, die noch keineswegs zu einem Abschluss gekommen ist.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Agencification; Verwaltungshandeln; Bundesversicherungsamt; Sozialversicherung; Vermögensanlage; Rechtsaufsicht; Fachaufsicht; Institutionenwandel

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Demografieorientiertes P… | Zurück | Agiles Projektmanagement… »