Vertrauenskonstrukte – ein Vergleich bei Lehrern, Politikern und Bankmitarbeitern hinsichtlich der Thematik des Vertrauens

Art-Nr.: 978-3-96138-033-6
Autor/in: Frank Becher
Seiten, Bindung: 446 S., Broschur
Jahr: 2017, Diss.
Preis: EUR 64.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Gesellschaftliche Wandlungen und Krisen, welche sowohl die Vertrauensthematik als auch die Bereiche Bildung, Politik und Finanzen betreffen, bilden den Ursprung der vorliegenden explorativen Arbeit.
Vor diesem Hintergrund war es das Ziel, Selbsteinschätzungen von Lehrern, Politikern sowie Bankmitarbeitern hinsichtlich verschiedener Aspekte der Thematik des Vertrauens darzustellen und zu vergleichen. Die 347 Teilnehmer der Fragebogenuntersuchung verteilten sich hauptsächlich über den süddeutschen Raum, insbesondere Bayern. Es wurde grundlegend erfragt, was die Untersuchungsteilnehmer unter Vertrauen verstehen sowie weiterführend, wie sie sich bezüglich verschiedener Vertrauensaspekte einschätzen. Die Ergebnisse erscheinen insbesondere relevant als Vorlage für die weiterführende Forschung und Theoriebildung.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Vertrauen in die Politik; Selbstvertrauen; Vertrauen in die Wirtschaft; Vertrauen; zwischenmenschliches Vertrauen; Systemvertrauen; Vertrauensaspekte

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« SOZIALISATION: Subjekt, … | Zurück | Der Offending-Victimizat… »