Positiv denken ist gesund

Zusammenhang zwischen Optimismus, Pessimismus und Gesundheit
Art-Nr.: 978-3-96138-185-2
Autor/in: Juliane Wolter
Seiten, Bindung: 148 S., Broschur
Jahr: 2020
Preis: EUR 29.80
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Optimisten und Pessimisten unterscheiden sich grundsätzlich in ihrer Einstellung, wie sie die Welt und alles, was um sie herum geschieht, ansehen. In ein und derselben Sache richten sie ihre Aufmerksamkeit in komplett unterschiedliche Richtungen und dies hat Auswirkungen auf die Gesundheit. Im Rahmen einer systematischen Übersichtsarbeit wurde der Fragestellung nachgegangen, welcher Zusammenhang zwischen Optimismus, Pessimismus und der Gesundheit besteht, wobei 64 relevante Veröffentlichungen in die Arbeit mit einflossen. Die Ergebnisse zeigen einerseits einen klaren Effekt von Optimismus als signifikanten Prädiktor von körperlicher und geistiger Gesundheit und Pessimismus als Risikofaktor, z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erleiden oder zu versterben. Andererseits wird deutlich, dass geringerer Pessimismus einen signifikant höheren Einfluss auf die Gesundheit hat als hoher Optimismus. Optimismus wirkt sich insofern positiv auf die Gesundheit aus, als dass er bei der Bildung von gewohnheitsmäßigem Gesundheitsverhalten unterstützt.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Auswirkungen auf die Gesundheit, Risikofaktoren, Gesundheitsverhalten, psychische Disposition, Krankheitsrisiko, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Einstellung

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Neue Wege der Geschicht… | Zurück | Mental Health und Biophi… »