Heimat und Volkskultur?

Vorträge und Essays zu einer fragwürdigen Geschichte
Art-Nr.: 978-3-96138-131-9
Autor/in: Jürgen Küster
Seiten, Bindung: 224 S., Hardcover
Jahr: 2019
Preis: EUR 39.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Wenn sie gefragt werden, vertreten engagierte Heimat-Freunde und Volksvertreter gerne idealisierte Vorstellungen über Volkskultur und Identität, Nation, Region und Geschichte. Aber die Bedingungen sind oft unklar, unter denen die gelebten oder betrachteten Traditionen entstanden sind, welche Absichten mit ihnen verbunden waren und sind, und welche Zwecke sie verfolgen. Mit diesen Idealisierungen thronen Prämissen zu uraltem Herkommen, nationalem und – schon deshalb – wertvollem Erbe und heimatlich-regionaler Einzigartigkeit über den historischen Fakten und verstellen den kritischen Blick.
Im Zuge aufgeflammter Migrations- und Integrationsfragen tauchen diese Idealisierungen nicht mehr nur im Zusammenhang von Vereinsfeiern, in Unterrichtssituationen und bei Volksfesten, sondern plötzlich auch im Rahmen politischer Auseinandersetzungen, Aufgaben und Konzepte auf.
Dr. Jürgen Küster, Kulturhistoriker, Gestalttherapeut und Migrationsberater stellt mit den hier vorliegenden Vorträgen und Essays Informationen und kritische Kommentare zur Verfügung, die Beteiligte unterstützen, wenn diese sich um Verständnis, Aufklärung oder Vermittlung von Heimat und Volkskultur bemühen oder einfach nur ihren neu zugezogenen Nachbarn erzählen wollen, was gerade „hier bei uns“ so interessant ist. Heimat und Volkskultur erweisen sich als spannende Themen, die sowohl kritische Aufmerksamkeit als auch Einfühlungsvermögen und einen Sinn für ganzheitliche Zusammenhänge erfordern.

 

Inhaltsverzeichnis

 

kirchliche Feste; regionale Traditionen; traditionelle Feste; historische Entwicklungen; Werte; Identität; Migration; Veränderung; Tradition

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Die Unvereinbarkeit von … | Zurück | Die Europäische Union i… »