Die Neuordnung des Nahen Ostens

Vom radikalen Wandel einer Region zu Beginn des 20. Jahrhunderts
Art-Nr.: 978-3-96138-060-2
Autor/in: Stefan Lukas
Seiten, Bindung: 107 S., Hardcover
Jahr: 2018
Preis: EUR 20.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Der Orient erscheint seit jeher als eine Region des Konfliktes und der dauerhaften Streitigkeiten zwischen Religionen, Ethnien und politischen Mächten. Mit dem erneuten Aufkommen der europäischen Interessen im Zuge der fortschreitenden Kolonisierung zu Beginn des 19. Jahrhunderts bekommen die Auseinandersetzungen im Nahen Osten jedoch neue Dimensionen. Der Erste Weltkrieg und die darauf folgende politische Neuaufteilung der Region bringen zusätzliche Konflikte zum Vorschein, deren Folgen bis heute spürbar sind. Das vorliegende Werk beleuchtet, neben der allgemeinen Schilderung der Ereignisse, insbesondere die Beziehungen zwischen den britischen und arabischen Akteuren und verdeutlicht dabei einige der Ursachen für die heutigen Eskalationen in der arabischen Welt.

Stefan Lukas forscht und lehrt an der Universität Greifswald zur Neuesten Geschichte und Sicherheitspolitik des Nahen und Mittleren Ostens. Schwerpunkt seiner Forschung sind zudem die deutsch-arabischen Beziehungen seit dem Zweiten Weltkrieg.

 

Inhaltsverzeichnis

 

 

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Mensch und Berg in alter… | Zurück | Max Alsberg (1877–1933… »