::  Programm ::  Shop

„Nach Chile, um den Menschen zu helfen…“

Die Anfänge der Colonia Dignidad (1961-1970)

„Nach Chile, um den Menschen zu helfen…“
Autor/Herausgeber:
Holle Ameriga Meding
Verlag:
Wissenschaftlicher Verlag Berlin
ISBN:
978-3-96138-119-7
Ort/ Jahr:
Berlin/2019
Seiten:
170
Preis: 29.80 EUR
(enthaltene MwSt: 1.95 EUR)
Stück:

Beschreibung:

Im Jahr 1961 erwarb eine Gruppe von gut 300 deutschen Kolonisten eine Fläche von 3.000 Hektar im südlichen Chile und begann mit deren Erschließung. Während das Siedlungsprojekt, das sich den stolzen Namen Colonia Dignidad gab, ein großer wirtschaftlicher Erfolg wurde, kam schon relativ früh der Verdacht auf, dass sich hinter dem biederen Schein einer religiösen Vereinigung rechtswidrige Dinge ereigneten. Bald sollten sich Polizei, Staatsanwaltschaft und Politik mit den Vorgängen auf dem Gelände befassen. Besonders die Zusammenarbeit mit dem berüchtigten chilenischen Geheimdienst DINA der Militärdiktatur unter Pinochet brachte die deutsche Auslandssiedlung schließlich international in die Schlagzeilen.

Vorliegende Arbeit widmet sich den Anfängen der Colonia Dignidad. Sie macht den Enthusiasmus der Aufbaujahre, die Hoffnungen der Kolonisten und ihre menschenfreundlichen Zielsetzungen deutlich, um diese mit den unheilvollen Begleiterscheinungen - Abschottung, Missbrauch und sektiererische Verhärtung - zu konfrontieren. Es entsteht das beklemmende Bild eines verhängnisvollen Irrwegs. 


Schlagworte:

deutsche Einwanderung in Chile, Paul Schäfer, Missionsarbeit, Organisation der Ausreise, Colonia Dignidad als Wirtschaftsunternehmen, sexuelle Übergriffe, Unterdrückung der Bewohner


Inhaltsverzeichnis: Download