Selbstverletzendes Verhalten bei Frauenfiguren in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur

Art-Nr.: 978-3-96138-163-0
Autor/in: Yawen Ma
Seiten, Bindung: 305 S., Hardcover
Jahr: 2019, Diss.
Preis: EUR 0.00
Versand: EUR 56.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

 Das Buch beschäftigt sich mit dem Thema, das sowohl im psychologischen als auch im literarischen Diskurs viel Aufmerksamkeit auf sich zieht: selbstverletzendes Verhalten der weiblichen Betroffenen. Durch hermeneutische Bearbeitung des Korpus von 20 literarischen Werken zeigt das Buch die Anknüpfungspunkte an die Traumaforschung und zählt zum aktuellen germanistischen Forschungsfeld der Autofiktion und der Selbstinszenierung. Als ein interdisziplinärer Forschungsversuch deckt das Buch den Graubereich der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur auf und handelt von Misshandlung, Vernachlässigung und Gewalt in Familien, die Jugendliche zur Selbstverletzung veranlassen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Autoaggression, Kindesmisshandlung, Trauma, Autobiographie, Identität

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Heirs of Climate Change | Zurück | „Sie haben gelogen, Ma… »