Poetik und Architektonik der inneren Räume des gesamteuropäischen literarischen „Pantheons“ von Teodor Trajanov

Art-Nr.: 978-3-96138-215-6
Autor/in: Rossitza Mitreva de Zulli
Seiten, Bindung: 126 S., Broschur
Jahr: 2020
Preis: EUR 21.80
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Diese Arbeit untersucht die Struktur und den Inhalt der Lyriksammlung „Pantheon“ des bulgarischen Architekten und Schrift­stellers Teodor Trajanov, die 1934 in Sofia erschien. In dieser Sammlung sind Widmungsgedichte an diverse europäische, nordamerikanische und russische Schriftsteller, die ihrerseits wichtige Vertreter der Romantik und des Symbolismus sind, zu finden.
Das Werk wird als Ganzes betrachtet. Der Fokus liegt auf der Beziehung zwischen Architektur und Literatur. Dabei werden poetische und architektonische Gesichtspunkte, sowie einzelne Gedichte des Bandes analysiert. Weiters wird erläutert, welche Symbolik die Architektur eines Pantheons selbst trägt, auch in seiner ursprünglichen Funktion als Tempel der Götter.
Teodor Trajanovs „Pantheon“ ist als Zyklus abgeschlossen, die Gedichte eröffnen allerdings im Tempel ausgedehnte Räume, deren Dimensionen sich vielfach überlappen. Durch die starke Intertextualität entstehen Bezüge zu mehrdimensionalen literarischen Räumen sowie der historischen Vergangenheit.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Bulgarische Literatur, Moderne, Architektur in der Literatur, Lyrik, Symbolik, Beziehung zu Schriftstellern, Intertextualität

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Eine pragmalinguistische… | Zurück | Kiezdeutsch und ähnlich… »