Ökonomik und Ethik. Studien zur Sozialstruktur und Semantik moderner Governance

Herausgegeben von Prof. Dr. Ingo Pies (Halle).

Normativität als Heuristik internationaler Beziehungen

Ein ökonomischer Ansatz zur Überwindung politischer Dilemmasituationen
Art-Nr.: 978-3-86573-571-3
Autor/in: Roland Frank
Seiten, Bindung: 224 S., Broschur
Jahr: 2010, Diss.
Preis: EUR 32.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: nur noch wenige

Beschreibung:

Warum gelingt es nicht, internationale Lösungen für drängende internationale Probleme zu finden, obwohl es für alle beteiligten Staaten besser wäre, sich auf ein gemeinsames Vorgehen zu einigen? Die vorliegende Arbeit kann dabei helfen, die bestehenden Denk- und Handlungsblockaden zu identifizieren und die althergebrachte Semantik der Wissenschaftsdisziplin "Internationale Beziehungen" durch eine Problemlösungsheuristik zu ersetzen, die es ermöglicht, Besserstellungspotenziale auf internationaler Ebene zu realisieren.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Kyoto-Prozess,; zwischenstaatliche Kooperation; Klimaveränderung; internationale Rüstungsabkommen; Ordonomik; internationale Abkommen

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Kooperation statt Hilfe:… | Zurück | Zur Demokratie »