Impulse - Studien zu Geschichte Politik und Gesellschaft

Herausgegeben von Marcel Lewandowsky, Michael Meißner, Katarina Nebelin, Marian Nebelin und Swen Steinberg.

Museumskompass Dresden

Erfassung und Analyse historischer Lernorte
Art-Nr.: 978-3-96138-056-5
Autor/in: Mathias Herrmann
Seiten, Bindung: 127 S., Broschur
Jahr: 2018
Preis: EUR 19.80
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Die sächsische Landeshauptstadt ist reich an vielfältigen Formen des Erinnerns und Gedenkens. Dresdner Museen wie beispielsweise das Militärhistorische Museum der Bundeswehr und Gedenkstätten wie die ehemalige Stasi-Haftanstalt an der Bautzner Straße haben sich zu deutschlandweit bekannten Institutionen entwickelt. Ihre erinnerungskulturelle Arbeit wird in zunehmendem Maße mit einem pädagogischen Auftrag verbunden. Dadurch werden diese Einrichtungen zu Anlaufpunkten für Schulklassen im Rahmen außerschulischer Exkursionen. Dabei ergibt sich das Problem einer sachgerechten Auswahl, weil der thematisch stark konzentrierte Lehrplan die Besuche außerschulischer Lernorte beschränkt und die Exkursionplanung zudem mit umfangreicher Organisation verbunden ist. Vor diesem Hintergrund bietet der Museumskompass Dresden Lehrer*Innen, aber auch Seminarleiter*Innen und ganz allgemein Interessierten eine praktische Unterstützung dabei, solche außerschulischen Lernorte in Dresden nach wissenschaftlichen Maßstäben zu erfassen und zu analysieren.Mathias Herrmann, Jg. 1987, hat Lehramt für die Fächer Deutsch und Geschichte an der TU Dresden studiert. Derzeit arbeitet er an einer Dissertation über sächsische Museen an der TU Chemnitz.

 

Inhaltsverzeichnis

 

praxisorientierter Unterricht; Gedenkstätten; Geschichtsunterricht; Geschichtsbewusstsein; Fachdikaktik; Museumspädagogik

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« ANTIKE – EUROPA – AN… | Zurück | Ukraine. Krisen. Perspek… »