Die universale Urkraft und das moralische Genie

Notate und Komplemente (nicht nur) zur Philosophie von Arthur Schopenhauer
Art-Nr.: 978-3-86573-786-1
Autor/in: Axel Schlote
Seiten, Bindung: 248 S. Broschur
Jahr: 2014
Preis: EUR 29.80
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Die Welt und den Menschen verstehen - Arthur Schopenhauer hat den Schlüssel dazu gefunden. Damit ist die Philosophie aber nicht am Ende; im Gegenteil, Schopenhauer hat aufgefordert, selbst zu denken. Axel Schlote hält sich daran. In dieser Schrift untersucht er einige zentrale Gegenstände der Philosophie: unabhängig, gelegentlich im Dialog mit dem Meister und, wo nötig, im Widerspruch zu ihm.
Das Erschrecken über die Endlichkeit begründet jede aufrichtige Philosophie, die dann dem Leben ebenso viel Aufmerksamkeit widmet wie den beiden Ewigkeiten davor und danach. Axel Schlote präzisiert die universale Urkraft als Triebfeder allen Seins und Wirkens, bestimmt die herrschende menschliche Natur und das moralische Genie als Wesen eigener Art. Er liefert kein neues philosophisches System nach Schopenhauer, sondern notwendige Ergänzungen und Einwürfe in Aufsätzen und Essays.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Urkraft; Philosophie; Leiden; menschliche Natur; Geist; Transzendenz; Gesellschaft; Mensch; Individuum; Genie

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Dorothee Sölle und die… | Zurück | Essays in Politischer Ph… »