Online-Shop des wvb

Diese Seiten wurden neu erstellt, insbesondere die Shopfunktion wurde überarbeitet und verbessert, alle lieferbaren Titel sind vollständig erfasst, außerdem wurden auch Restbestände eingestellt, die über den Buchhandel nicht mehr zu erhalten sind. Wir versenden in alle Länder Europas, der Versand innerhalb der EU ist frei, ansonsten fallen EUR 10,- für den Versand an.

Um einen Titel zu finden, benutzen Sie bitte die Suchfunktion oben rechts. Sie können nach Autor, Titel, ISBN oder nach einem Begriff suchen. Juristische Arbeiten finden Sie in der Reihe " Schriften zur Rechtswissenschaft ".

Aus unerklärlichen Gründen darf kein Leerzeichen im Straßennahmen sowie zwischen Straße und Hausnummer enthalten sein. Bitte verzichten Sie auf die Leerzeichen, da das Skript sonst einen Fehler meldet.

Das Kochbuch der Maria Theresia Metzger aus Salzburg von 1776

Art-Nr.: 9783961382835
Autor/in: Birgit Pelzer-Reith & Reinhold Reith
Seiten, Bindung: 189 S., Klappenbroschur
Jahr: 2021
Preis: EUR 32.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

Maria Theresia, die jüngste Tochter der Salzburger Kaufmannsfamilie Metzger, führte ab 1776 ein Kochbuch, das uns in eine vergangene Welt führt. Es enthält 183 Rezepte für besondere Gelegenheiten — von der »Pomeranzentorte« bis zu den »Krebswandeln«. An erster Stelle stehen Mehl- und Süßspeisen wie Torten, Kuchen und Gebäck oder Wandel, Knödel, Strudel und Pasteten. Auch bei den Rezepten zur Bereitung von Fleisch, Wild und Geflügel handelt es sich um aufwendige Zubereitungen exquisiter Delikatessen. Als Zutaten sind immer wieder Südfrüchte wie Lemoni und Pomeranzen genannt, und Mandeln, Zimt oder Safran werden ebenso wie »hübsch viel Zucker« zugegeben.
Das Kochbuch zählt zu den wenigen Exemplaren, deren Autorin bekannt ist. Birgit Pelzer-Reith und Reinhold Reith schildern ihre Biographie und ihr Umfeld, die bürgerliche Welt wohlhabender Kaufleute und ihrer Familien in der Residenzstadt Salzburg. Sie fragen nach der Herkunft der Rezepte und ihrer Vorlagen und nach den verschiedenen Handschriften im Kochbuch. Die letzten Rezepte dürfte Maria Theresias jüngste Tochter, Maria Antonia Susanna Spängler, in das Kochbuch eingetragen haben.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Überlieferung, schriftliche Zeugnisse, Alltagsgeschichte, Bürgertum, Provenienzforschung, Kaufmannsfamilie, Frauenrolle

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Die Situation der prakti… | Zurück | Neue Aspekte der Naturdi… »