„Intuitives Bogenschießen“ in einem sozialpädagogisch verstandenen Coaching

Der methodische Einsatz einer erlebbaren und handlungsorientierten Metapher
Art-Nr.: 978-3-96138-081-7
Autor/in: Kirsten Degenhardt-Schmolly
Seiten, Bindung: 144 S., Broschur
Jahr: 2018
Preis: EUR 24.00
Versand: EUR 0.00
Lagerbestand: an Lager

Beschreibung:

In dieser eher hermeneutisch angelegten Masterarbeit werden verschiedenste Gedanken-, Definitions- und Diskussionsstränge ähnlich einer Sehne miteinander verarbeitet, um einen Bogen zu spannen vom Coaching über die Sozialpädagogik bis hin zu einem „sozialpädagogisch verstandenen Coaching.“
Dabei werden Diskurse zu Handeln, Empowerment, Erlebnis und dem Einsatz von Metaphern vorgenommen.
Die Beschreibung des Einsatzes eines „Intuitiven Bogenschießens“ gleicht hierbei einem Pfeil, der zielorientiert, frei nach dem Motto „Das Selbst ist das Ziel“, durch diesen Bogen bewegt wird.
Des Weiteren wird ein Blick für die Haltung der Anerkennung des Da-Seins und des So-Seins innerhalb eines Kontextes der „zulassenden Lehre“ und die Möglichkeiten einer solchen geöffnet.
Abgerundet wird die Arbeit durch die Bearbeitung von „Experten-Interviews“ mit Persönlichkeiten, die das „Intuitive Bogenschießen“ in verschiedenen beruflichen Kontexten nutzen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Erlebnispädagogik; Soziale Arbeit; Sozialpädagogik; handlungsorientiertes Coaching; Coaching

Versandkosten: Inland: EUR 0.00
Ausland: EUR 0.00
« Neue Medien in der Schul… | Zurück | Grundlagen der Sozialen … »