::  Programm ::  Warenkorb

AGB`s

Für Buchhandelsbestellungen sowie sonstige Bestellungen über Internet beim

 

Wissenschaftlichen Verlag Berlin

Olaf Gaudig & Peter Veit GbR

Körtestr. 10

10967 Berlin

Verkehrsnummer: 96258

Ust-Id: 173958593

St.-Nr.: 14/301/62004

 

– im Folgenden wvb genannt –

 

gelten die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB):

 

1. Auslieferung

Jede Auslieferung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Für Neuerscheinungen und Neuauflagen werden keinerlei feste Liefertermine zugesichert. Bestellte, noch nicht im Druck erschienene Werke werden vorgemerkt. Sollte das betr. Verlagserzeugnis innerhalb von 8 Wochen nicht an den Besteller ausgeliefert werden, kann er formlos von seiner Bestellung zurücktreten.

 

2. Versandkosten/Versandweg

Der wvb behält sich für jede Bestellung den Versandweg vor. Ein Versandkostenanteil wird dem Empfänger nicht berechnet, sofern die Lieferung der Ware innerhalb der Bundesrepublik Deutschland oder der Europäischen Union erfolgt. Der wvb behält sich Auslieferung und Versandweg bestellter Werke in Nicht-EU-Länder und nach Übersee ausdrücklich vor. Evtl. anfallende Kosten im Geldverkehr trägt der Käufer, sofern nichts anderes vereinbart worden ist.

 

3. Rabatte

Der Buchhandelsrabatt vom Ladenverkaufspreis beträgt 20% bei Festbestellung, sofern auf der Rechnung kein anderer Rabatt vermerkt ist. Der Bibliothekenrabatt beträgt 5% vom Ladenverkaufspreis.

 

4. Rechnung

Rechnungen sind (im Falle einer Online-Bestellung) innerhalb von 14 Tagen fällig, sofern nicht schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Zahlungen sind ohne Abzug an das auf der Rechnung vermerkte Konto des wvb zu leisten. Bis zur vollständigen Erfüllung aller Forderungen bleiben alle Verlagserzeugnisse Eigentum des Verlages nach § 455 BGB.

 

5. Remission

Eine Remission – Lieferung "RR" (Remissionsrecht) – ist möglich. Bei Lieferungen "RR" muss die Ware innerhalb von 60 Tagen zurückgegeben werden, sofern nichts anderes auf der Rechnung ausgewiesen ist. Die Frist beginnt mit Rechnungsdatum. Mit Remissionsrecht gelieferte Verlagserzeugnisse werden bis längstens 14 Tage nach dem auf der Rechnung ausgewiesenen Fristende zurückgenommen. Remittenden werden nur zurückgenommen, sofern sich die Ware/Waren in einwandfreiem Zustand befindet/befinden.

 

6. Fehllieferung

Falsche, fehlerhafte bzw. beschädigte Lieferungen oder deren Berechnung sind innerhalb von 14 Tagen bzw. – bei nicht offensichtlichen Mängeln innerhalb von 30 Tagen – nach Erhalt der Sendung schriftlich oder unter Vorlage der Rechnung, des Lieferscheins oder des Paketzettels zu reklamieren.

 

7. Bestellung über den Buchhandel

Bei Bestellung über den Buchhandel gelten dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen.

 

8. Eigentumsvorbehalt

Die Ware verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung des ausgewiesenen Rechnungsbetrages im Eigentum des Verlages.

 

9. Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für Lieferungen, Zahlungen und sich ergebende Rechtsstreitigkeiten ist Berlin.

 

10. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:
Wissenschaftlicher Verlag Berlin
Olaf Gaudig & Klaus-Peter Veit GbR
Körtestr. 10
10967 Berlin.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung  

 

11. Rückgabebelehrung

Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z. B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z. B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr. Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:  

Wissenschaftlicher Verlag Berlin
Olaf Gaudig & Klaus-Peter Veit GbR
Körtestr. 10
10967 Berlin

Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang. 

Ende der Rückgabebelehrung

 

12. Geltungsbereich

Es gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen keine besonderen Bestimmungen enthalten. Im Übrigen gelten die Einkaufsbedingungen der Verlage für Lieferungen und Leistungen vom April 1987 (veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 72 vom 14. April 1987). Ferner gilt die „Verkehrsordnung“ für den Deutschen Buchhandel in ihrer jeweiligen Fassung.

 

Stand: November 2011