::  Programm ::  Shop

Einschränkungsfreie Mobilitätspraktiken?

Möglichkeiten zur Realisierung am Beispiel der Familie

Einschränkungsfreie Mobilitätspraktiken?
Autor/Herausgeber:
Leonore Petry
Verlag:
Wissenschaftlicher Verlag Berlin
ISBN:
978-3-86573-149-4
Ort/ Jahr:
Berlin/2006
Seiten:
212
Preis: 26.00 EUR
(enthaltene MwSt: 1.70 EUR)
Stück:

Beschreibung:

Heute werden die Anforderungen aus dem Lebensalltag einer Familie zumeist mit dem privaten Automobil bewältigt, denn kein anderes Verkehrsmittel bietet einen vergleichbaren Umfang an universeller Einsetzbarkeit, Verfügbarkeit und Flexibilität wie das Automobil. Diese Situation offenbart einen Mangel an Wahlmöglichkeiten, die auf gesellschaftlicher Ebene zur Organisation des Alltags und zur Lebensplanung zur Verfügung stehen. Folgen sind unter anderem eine Verfestigung der familiären Autonutzung und die Etablierung neuer Wegeketten im Alltag von Familien.
Die wachsende Automobilität hat jedoch zunehmend die negativen Konsequenzen dieser Entwicklung in das Blickfeld gerückt. Die wichtigsten Belastungsfaktoren sind dabei Lärmbelästigung, hoher Energieverbrauch und die daraus resultierenden globalen Klimaveränderungen. Im Kern des Problems geht es um die Folgen des dramatischen Anwachsens des motorisierten Individualverkehrs (mIV) in modernen Gesellschaften und um die Frage, wie diese gesteuert werden können.
Die vorliegende Dissertationsschrift greift diese Problemstellung auf und diskutiert diese vor dem Hintergrund der gesellschaftlich-familiären Strukturen, mit denen die Nutzungsformen des Automobils heute in Wechselwirkung stehen. Es wird erörtert, inwieweit das Automobil in Deutschland als integraler Bestandteil familiärer Lebensweise notwendig ist. Des Weiteren werden Gestaltungsoptionen aufgezeigt, mit denen die gegenwärtige familiäre Abhängigkeit vom Automobil zugunsten anderer Formen der Beweglichkeit vermindert werden könnte. Darauf aufbauend werden Voraussetzungen benannt, unter denen es zu einem Wechsel in der familiären Bedeutungszuschreibung des Automobils kommen kann.


Schlagworte:

Familienalltag, automobile Nutzungsformen, automobile Sozialisation, Individualverkehr, Mobilitätskonzepte


Inhaltsverzeichnis: Download